Sonntag, 17. Januar 2016

Quittenmarmelade mit orientalischem Aroma

Selbstgemachte Marmelade ist doch immer noch die Beste! Man kann den Geschmack selber abstimmen, kennt den Inhalt (ordentliche Früchte, keine Insekten) und weiß auch, was nicht drin ist (Konservierungsstoffe etc.)! Dieses Mal ist es eine Quittenmarmelade mit einer feinen Gewürzmischung geworden.






Für 2 Gläser Marmelade braucht Ihr:
  • 2 Quitten
  • 140 g Zucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 EL Rosenwasser
  • ca. 15 Safranfäden
  • Mark einer Vanilleschote

Zubereitung:
Das Kerngehäuse der Quitten entfernen und diese in kleine Würfel schneiden. Die Quitten in einen Topf geben und mit Wasser bedecken. Den Safran im Mörser zerkleinern und mit der Vanille, dem Rosenwasser und dem Zimt zu den Quitten geben. Das Ganze kochen, bis die Quitten weich sind. Dann den Zucker hinzugeben und nochmals für ca. 15 Minuten kochen lassen. Die heiße Marmelade direkt in Gläser füllen und verschließen.

Ich bereite lieber öfters mal kleine Mengen zu und verzichte dafür auf die Konservierungsstoffe, die z. B. in vielen Gelierzuckern enthalten sind. Die Marmelade sollte daher im Kühlschrank und nicht zu lange aufbewahrt werden. Wer das nicht möchte, kann statt des Zuckers natürlich auch Gelierzucker verwenden.

Macht es gut und genießt den restlichen Sonntag!
 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen