Mittwoch, 13. Januar 2016

Schokokuchen mit knackigem Schokoguss - für jede Jahreszeit

Zugegeben eine wahre Bombe, aber dafür traumhaft lecker! Frisch, schokoladig und mit einem knackigen Schokoguss als I-Tüpfelchen... mjam, mjam, mjaaaam! Aber probiert ihn selbst...






Für ein Blech braucht Ihr:

  • 450 g Mehl
  • 200 g Butter
  • 450 g Zucker
  • 200 g Sahne
  • 200 g Saure Sahne
  • 4 Eier
  • 50 g Kakao
  • 1Pk. Backpulver

Für den Guss:
  • 200 g Zartbitter-Kouvertüre
  • 5 EL Joghurt


Alle Zutaten zu einem glatten Teig verrühren und auf ein Backblech geben. Bei 180 ° C auf mittlerer Schiene für ca. 30 Minuten backen. Dann aus dem Ofen nehmen.

Kurz vor Ende der Backzeit den Guss vorbereiten. Dafür die Kouvertüre im Wasserbad schmelzen und ganz zum Schluss den Joghurt untermischen. Sobald der Kuchen aus dem Ofen ist, den Schokoguss darauf geben.

Jetzt kommt der schwierigste Teil: WARTEN! Und zwar ein paar Stunden, bis der Schokoguss trocken ist. Natürlich schmeckt der Kuchen auch schon vorher (probieren darf man ja mal...), aber dann fehlt der Effekt der Schokoschicht. Also, schließt die Küche ab, geht den Keller aufräumen und belohnt Euch danach mit dem Genuss eines Stückchens! Der Kuchen schmeckt übrigens auch nach ein paar Tagen noch super frisch und kann daher prima am Vortag zubereitet werden.

Der Kuchen schmeckt übrigens zu jeder Jahreszeit. Wer ihn dennoch ein bisschen saisonal anpassen möchte, hier 2 Rezeptvariationen:

Obst-Variante: Vor dem Backen Sauerkirschen in den Teig geben.
Winter- Variante: einen TL Zimt in den Teig mischen.

Bin gespannt auf Eure Ergebnisse und Variationen!

Alles Liebe!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen