Samstag, 27. August 2016

Vegetarische Samosa mit Kartoffel-Möhren-Füllung

Diese knusprigen Samosas sind schon ein lang erprobtes Rezept. Allerdings bis jetzt mit einer Portion schlechten Gewissens, da sie immer in der Pfanne gebraten oder fast schon frittiert wurden.😕 Jetzt habe ich mich mal "getraut" und sie einfach nur mit ganz wenig Öl bepinselt in den Backofen geschoben. Und siehe da: sie sind genauso kross (die große Sorge war, dass sie nicht knusprig werden...) und schmecken zudem nicht mehr "frittiert". Daher kann das Rezept jetzt als "relativ gesund" eingestuft werden und darf auch ganz unverlegen auf den Blog!😉






Für 6 Samosas braucht Ihr:

  • 1 Zwiebel
  • 5 - 6 Möhren
  • 6 mittelgroße Kartoffeln
  • 1 gehäuften TL Garam Masala
  • 6 Dürüm-Brote
  • Salz und Pfeffer zum Würzen
  • neutrales Öl zum Braten und Einpinseln

Zubereitung:
Kartoffeln, Möhren und Zwiebeln schälen und klein schneiden. Die Zwiebeln mit Garam Masala in etwas Öl anbraten. Kartoffeln und ein Glas Wasser hinzugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und mit geschlossenem Deckel für 10 Minuten kochen lassen. Dann die Möhren hinzugeben und weiter kochen lassen, bis Kartoffeln und Möhren bissfest sind. Zwischendurch umrühren und eventuell Wasser nachfüllen. Am Ende sollte das Wasser verkocht sein. Alternativ kann es auch abgegossen werden.

Ein Dürüm-Brot auf ein Backblech legen und 2 EL der Gemüse-Mischung mittig auf das Brot geben. Dann das Dürüm-Brot zu einem Dreieck falten. Dafür den Dürüm einmal fast in der Mitte falten, jedoch so, dass die obere Hälfte kleiner ist, als die untere. Dann die beiden offenen Seiten zuklappen, so dass ein Dreieck entsteht. Genauso die restlichen Samosas vorbereiten. Mit wenig Öl bepinseln (1TL reicht für die 6 Samosas) und für 5-10 Minuten bei 180 Grad im vorgeheizten Backofen goldbraun backen.

Dazu passt wunderbar eine süße Chilisauce!

Habt ein schönes Wochenende!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen