Dienstag, 13. September 2016

Dankbare Mitbewohner - Pflanzentipps

Ohne Garten und Balkon in der Stadt bleibt einem oft nur die Flucht ins Grüne. Da das leider nicht immer geht, versuche ich die Wohnung so gut wie möglich mit Pflanzen zu bestücken. Blumensträuße sehen natürlich hübsch aus, sind ja aber nur sehr kurzlebig. Außerdem missfällt es mir irgendwie Pflanzen abzuschneiden bzw. geschnittene Blumen zu kaufen. Ich finde, sie gehören in die Erde und sollten auch da bleiben. Neben Kakteen und Sukkulenten gibt es noch ein paar andere pflegeleichte Freunde. Zwei davon möchte ich euch heute zeigen.




Darf ich vorstellen:  
Oxalis triangularis oder auch Dreieckiger Glücksklee 


Ist der Name nicht schon schön?! Außerdem finde ich die Blätter wunderbar. Sehr schöne Form und diese Farbe ist einfach toll!! Als I-Tüpfelchen trägt der Klee manchmal supersüße, zartrosa Blüten. Bei Dunkelheit kann man übrigens beobachten, wie er schlafen geht. Dann faltet er nämlich seine Blätter zusammen...

Einfach zu pflegen ist er außerdem auch noch. Er braucht nicht zu viel Sonne und alle paar Tage ein Schluck Wasser.

Er harmoniert perfekt mir dem zweiten Kanditaten:

Sansevieria oder Bogenhanf

 

Zugegeben ist dessen Namen nicht ganz so schön. Dafür ist aber auch er sehr pflegeleicht und das ganze Jahr über grün. Die hohen Blätter machen sich außerdem optisch auch sehr gut als Gegenstück zu kleineren und hängenden Pflanzen. Der Bogenhanf lässt sich gut in Erde, aber auch in Hydro halten. Habe gerade außerdem rausgefunden, dass er zu den Spargelgewächsen zählt. Wer hätte das gedacht...

Was sind eure Favoriten für pflegeleichte grüne Mitbewohner?

Habt einen grünen Abend!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen