Sonntag, 4. September 2016

#ichbacksmir - Abendbrot Mini-Brötchen mit Maisgrieß, Joghurt und Leinensamen


Brot ist doch eines der tollsten Lebensmittel: im Prinzip so einfach, gleichzeitig aber unheimlich variantenreich! Ich liebe das Teig-Kneten, die ersten Geruchsschwaden aus dem Ofen, den Klopf-Test gegen Ende der Backzeit und natürlich den ersten Bissen des frisch gebackenen Brotes mit einem Stückchen Butter und etwas Salz...




Während ich mit täglichem "Abendbrot" im wahrsten Sinne des Wortes aufgewachsen bin, kommt Brot hier mittlerweile fast nur noch morgens auf den Tisch, da abends meist gekocht wird und ich zudem versuche, zu fortgeschrittener Zeit Kohlenhydrate zu meiden. Umso mehr genieße ich ab und an mal wieder die letzte Mahlzeit des Tages mit Brot und Käse.
 


Inspiriert von Claras #ichbacksmir-Thema Abendbrot auf tastesheriff habe ich mal folgende Kombination erprobt: einen Teig aus Maisgrieß und Weizenmehl, gemischt mit Joghurt und Leinensamen. Groß werden die Mini-Brötchen mit Backpulver. Das spart die Ruhezeit. Also auch was für Eilige...

Für ca. 10 Mini-Brötchen braucht Ihr:

  • 100 g Maisgrieß
  • 300 g Weizenmehl
  • 2 EL Leinensamen
  • 7 g Salz
  • 3 EL Joghurt
  • 250 ml Wasser
  • 1 TL Backpulver 


Zubereitung: 
Maisgrieß und Salz vermischen, mit dem aufgekochten Wasser übergießen und 10 Minuten Quellen lassen. Leinensamen, Backpulver, Joghurt und Mehl hinzugeben und zu einem glatten Teig verrühren. Mit angefeuchteten Händen den Teig in 10 Stücke teilen, Kugeln formen und diese auf ein Backblech geben und etwas flach drücken. Mit Wasser bestreichen und mit einem scharfen Messer ein Kreuz in die Oberseite ritzen. Im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad für 15 Minuten backen. Anschließend die Brötchen wenden und weitere 10 Miunten backen lassen.

Pst! Bei tastesheriff gibt es übrigens schon eine feine Liste mit tollen Abendbrot-Rezepten! Also, viel Spaß beim Stöbern und Nachbacken! 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen