Samstag, 10. September 2016

Kichererbsen-Mais-Patties mit Gemüse (vegan und glutenfrei)

Bratling, vegetarische Frikadelle oder Veggie-Pattie - wie nun die richtige Bezeichnung lautet und ob es die überhaupt gibt, weiß ich nicht. Aber leckere Versionen gibt es nahezu unendlich. Und das finde ich gerade das Wunderbare daran. Man braucht nur einen "Teig", der das ganze zusammenhält und dessen Zutaten man reich variieren kann. Und dann lassen sich nach Belieben alle möglichen Leckereien integrieren. Das Ganze kurz backen oder braten und fertig ist ein leckeres Essen. Und noch besser: Es lässt sich super einpacken und unterwegs vernaschen. Also das perfekte Essen für ein spätsommerliches Picknick!




Für ca. 8 Patties braucht Ihr:

100 g Maisgrieß
350 ml Wasser
250 g Kichererbsenmehl
1 Glas Mais
1 rote Paprika
3 Lauchzwiebeln
Salz & schwarzer Pfeffer
Öl zum Braten 

Zubereitung:
Maisgrieß, Kichererbsenmehl und etwas Salz mischen und mit dem aufgekochtem Wasser verrühren. 10 Minuten quellen lassen und in dieser Zeit Paprika und Lauchzwiebeln in kleine Würfel bzw. Ringe schneiden. Den "Teig" mit schwarzem Pfeffer würzen und den abgetropften Mais, Paprika und Lauchzwiebeln hinzugeben. Alles verrühren und die Patties formen. Diese könnt ihr dann entweder in einer Pfanne mit Öl von beiden Seiten ein paar Minuten knusprig braten oder dünn mit Öl einpinseln und im vorgheizten Backofen bei 190 Grad für 20 Minuten backen (zwischendurch einmal wenden). 

Nach meiner Erfahrung mit den vegetarische Samosas, die mir aus dem Backofen besser geschmeckt haben, als aus der Pfanne, habe ich bei den Patties beide Versionen probiert. Sowohl gebacken als auch gebraten haben mir die Patties sehr gut geschmeckt. Die gebratenen Patties fand ich allerdings einen Tick leckerer, da sie in der Tat knuspriger waren. Dafür haben sie natürlich auch mehr Öl aufgesaugt. Muss also jeder für sich entscheiden... 

Wir haben die Patties warm und kalt verspeist. Einmal mit diesem Joghurt-Gurken-Dip mit Minze und das andere Mal als Sandwich mit Tomaten und Salzgurken.

Inspiriert haben mich zu diesem Rezept übrigens die Mais-Patties der lieben Deniz von healtyongreen - eines ihrer vielen unglaublich leckeren Rezepte.

Habt ein schönes Wochenende und genießt die Sonne! 


Kommentare:

  1. Danke, dass ich dich inspirieren konnte, sie sehen toll aus! :-)

    Liebste Grüße
    Deniz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Deniz,

      danke für´s Vorbeischauen!

      Hab einen schönen Start in die Woche!

      Linchen

      Löschen